German
English
11 12 14

Witzig & Frank erobert China im Sekundentakt!


Offenburg, 9. Mai 2016 – Der Werkzeugmaschinenbauer Witzig & Frank bietet die idealen Lösungen für die steigenden Produktivitätsanforderungen chinesischer Industriekunden. Mit der Bestellung von sieben Rundtransfermaschinen TURMAT im Wert von 15 Millionen Euro verbuchen die Offenburger den größten Einzelauftrag der Firmengeschichte in Asien. Der weltgrößte Hersteller von Klimageräten Gree wird auf den Maschinen jährlich 20 Millionen Teilen produzieren.

Witzig & Frank, Mitglied der internationalen Fair Friend Group,  entwickelt und baut seit über 150 Jahren Maschinen: angefangen mit Landmaschinentechnik wurden ab 1919 Drehmaschinen hergestellt sowie seit nunmehr über 40 Jahren auch sogenannte Rundtaktmaschinen. Bei diesem Maschinenkonzept werden die notwendigen Bearbeitungsschritte auf mehrere Stationen aufgeteilt, denen das Werkstück nacheinander automatisch zugeführt wird. So ergibt sich die Möglichkeit, große Stückzahlen in kurzer Zeit präzise zu fertigen. Diesen Vorteil nutzen Hersteller in der Armaturen-, Automobil- und etlichen weiteren Industrien – überall dort, wo mehrere hunderttausend gleiche oder ähnliche Teile pro Jahr gefertigt werden.

Dies ist unter anderem auch bei der Herstellung von Kompressoren für Klimageräte der Fall – es liegt also nahe, dass auch der weltgrößte Klimaanlagenbauer Gree aus der chinesischen Provinz Guangdong die Produktivitäts- und Qualitätsvorteile der Fertigung auf Rundtaktmaschinen nutzt. Die Erfolgsgeschichte der Gree Electric Appliances Inc. aus der Stadt Zhuhai ist beispielhaft für den Aufstieg der chinesischen Industrie. Seit der Gründung im Jahr 1991 entwickelte sich das Unternehmen innerhalb von 17 Jahren zum Weltmarktführer mit einer derzeitigen Jahresproduktion von circa 18 Millionen Geräten, 23.000 Mitarbeitern und Fertigungsstandorten in China, Pakistan, Vietnam und Brasilien. Um diese Position auszubauen, setzen die Chinesen auf Internationalisierung, Innovation und Modernisierung.

Die geplante Ausbringung von 20 Millionen Kompressorflanschen pro Jahr wird mit sieben TURMAT Rundtaktmaschinen erreicht. Jede der Anlagen verfügt über zehn Stationen, an denen jeweils zwei Teile gleichzeitig bearbeitet bzw. be- und entladen werden, alle 1,2 Sekunden ein fertiges Teil. Um bei diesem Tempo die Teilebereitstellung und -abfuhr im Griff zu behalten, bedarf es einer intelligenten Automatisierung. Die Rohteile werden mit Hilfe von fahrerlosen Transportsystemen in Schüttboxen bereitgestellt, dort automatisch vereinzelt und per kameraunterstützter Roboterbeladung lagerichtig den Vorrichtungen zugeführt. Die Fertigteile werden mittels Förderbändern abgeführt.
Das Knowhow von Witzig & Frank kommt insbesondere bei der Auslegung und Umsetzung des Bearbeitungsprozesses zum Tragen: „Die Basis der Fertigungslösung bildet das bewährte TURMAT-Konzept, den Prozess allerdings entwickeln wir individuell auf Basis des jeweiligen Werkstücks“, so Pascal Schnebelt, Vertriebsleiter bei Witzig & Frank. Die Möglichkeit der Technologieintegration biete einen entscheidenden Vorteil, erklärt Schnebelt weiter.  Pick-up-Dreh-, Fräs- und Bohroperationen würden innerhalb einer Maschine ideal kombiniert. Dadurch erhalte der Kunde eine individuelle Fertigungsanlage, die die höchsten Qualitätsanforderungen erfülle und gleichzeitig eine sehr hohe Ausbringung erziele. Die 10-Stationen Bearbeitungsmaschine mit mehr als sechzig (60) NC Achsen und einem Gewicht von ca. 40 Tonnen erziele durch die doppelspindlige Bearbeitung eine höchstmögliche Ausbringung.  
Der Bearbeitungsprozess wird im Offenburger Werk eingefahren und vom Kunden abgenommen, dann gehen nacheinander die sieben Turmaten auf die Reise nach Zhuhai. Der Zeitrahmen für das Projekt ist sehr eng. Schnebelt: „Die erste Maschine wird derzeit gebaut, bis September 2016 sollen alle Anlagen ausgeliefert werden. Der Auftrag bietet vielfältige Herausforderungen, für den Kunden genauso wie für uns. Wir sind stolz, dass Gree uns das große Vertrauen schenkt und wollen dies auch zurückzahlen.“


Die Delegation des chinesischen Klimageräteherstellers Gree beim Besuch in Offenburg




Im Rahmen der Vorabnahme der ersten Maschine aus dem Großauftrag über sieben Turmat-Modelle wurden die Montage und Anwendungsentwicklung besichtigt.

Pressekontakt:
Joachim Jäckl
FFG Werke GmbH                
Stuttgarter Straße 169
Tel.:  + 49 7161 1567 210
joachim.jaeckl@ffg-werke.com