German
English
11 12 14

Modul H 80/160/200

Die H 80/160/200 Serie ist die zweite Plattform unserer kleinsten Wälzfräsmaschinenbaureihe für Anwendungen der Automobilindustrie. Sie ist speziell entwickelt für Anwendungen der Automobilindustrie. Die Maschine ist für die Trockenbearbeitung ausgelegt, kann aber natürlich auch für die Nassbearbeitung ausgerüstet werden. Horizontale Flächen sowie Hinterschneidungen im Arbeitsraum wurden bereits bei der Konstruktion der Maschine bewusst vermieden, um Spänenestern und einer zusätzlichen Erwärmung der Maschine vorzubeugen. Der Arbeitsraum ist komplett verkleidet, um ein Anhaften der Späne auszuschließen.

Der Gegenhalter ist bei diesem Maschinenkonzept direkt am Ständer oberhalb des Fräskopfes angebracht, wodurch der Gegenständer komplett entfällt. Dies ermöglicht eine Vielzahl neuer Möglichkeiten hinsichtlich der Be- und Entladung. Als Standardlösung ist die H 80/160/200 mit einem direkt angetriebenen, integrierten Lader mit Doppelgreifer ausgestattet. Die Maschine integriert sich besonders gut in bestehende Lösungen, da sie sehr nah an das Werkstückförderband gestellt werden kann und zusätzliche Automatisierung durch die integrierte Ladelösung praktisch entfällt.

Alle für die Funktion der Maschine wichtigen Komponenten sind servicefreundlich und gut zugänglich installiert. Unterschiedliche Antriebsvarianten machen die Maschine entweder zu einem Massenfertiger für hohe Schnittgeschwindigkeiten oder einem Energiebündel für hohe Drehmomente. Mit der Direktantriebstechnologie investieren Sie zukunftssicher und sind auch für künftige Entwicklungen auf dem Werkzeugsektor gewappnet.

Unsere eigens entwickelte Dialog-Software auf Basis der Siemens Sinumerik 840 D führt den Bediener schnell und einfach durch den gesamten Verzahnungsprozess.

  • H 200

    H 200

  • Trockenfräsen eines Getrieberades

    Trockenfräsen eines Getrieberades